> Zurück

Turniersieg für Antonia Meinke & Dominik Stipsits beim BABOLAT Bulgarian International 2017

09.10.2017

Die BABOLAT Bulgarian International fanden vom 5. bis 8. Oktober in Sofia, Bulgarien statt. Antonia und Carina Meinke reisten am Donnerstag zum Turnier an, da sie beide jeweils erst im Hauptbewerb antreten mussten. Carina trat im Einzel sowie im Mixed mit Philipp Drexler an, während Antonia im Doppel mit Sonja Langthaler und im Mixed mit Dominik Stipsits spielte. 

Sensationell holten sich Antonia und Dominik den Titel im Mixed-Doppel ohne Satzverlust. Auf dem Weg zum Sieg schlugen sie dabei in der ersten Runde die Belgische Paarung Scheurkogel/Vandenhoucke, in Runde 2 waren die Mazedonier Zhivkovski/Stefanovska chancenlos, aber auch die an 3 gesetzten Geschwister Chambers aus Irland konnten sie nicht vor dem Einzug ins Halbfinale aufhalten. Im Halbfinale gewannen Antonia & Dominik den ersten Satz klar und im zweiten Satz mit 22:20 gegen die Tschechen Janacek/Milova und somit stand der erste Einzug bei einem internationalem Turnier für Antonia fest! Dort warteten die Inder Shukla/Harjani, aber bereits nach 19 Minuten gingen Antonia & Dominik als Sieger vom Platz!

Antonia: "Ich bin überglücklich, es war mein erstes Finale bei einem internationalen Elite Ciruit Turnier, bei diesem auch noch als Sieger vom Feld zu gehen ist ein unbeschreibliches Gefühl. Wir haben sehr gut gespielt und konnten das ganze Turnier gute Leistungen zeigen. Es ist schön zu sehen, dass sich das harte Training auszahlt.  Die Krönung ist natürlich das wir den Sieg ohne Satzverlust erreichen konnten."

Carina startete mit Partner Philipp erstmals im Mixed und konnte die erste Runde gegen Degaetano/Sadowski aus Malta gewinnen, unterlag dann aber den an 4 gesetzten Bulgaren Yanakiev/Mitsova. Aber ein gelungener Auftritt beim ersten Mixed!

Im Einzel erwischte Carina gleich in Runde 1 ein schweres Los mit der an 5 gesetzten Schwedin Svensson und entsprechend musste sie sich in 2 Sätzen geschlagen geben.

Antonia und Sonja konnten im Damendoppel das Viertelfinale erreichen nachdem sie nach starker Leistung in der zweiten Runde die an 1 gesetzten Italienerinnen Garino/Iversen in drei Sätzen bezwangen. Im Viertelfinale war dann leider Endstation, hier mussten sie sich gegen die Paarung Milova/Zelinkova in drei Sätzen denkbar knapp geschlagen geben. Erwähnenswert ist jedoch, dass schon eine deutliche Leistungssteigerung zu sehen war  und noch viel Potenzial nach oben vorhanden ist.

Wir gratulieren Antonia & Dominik ganz herzlich zu ihrem ersten internationalen Turniersieg!!