> Zurück

Pressbaumer holen 4 Siege und viele Podestplätze bei ÖBV Ranglistenturnieren

29.01.2018

 Am vergangenen Wochenende fanden zeitgleich das ÖBV A-Ranglistenturnier sowie das ÖBV U19-RLT im Badminton statt. Zum Jugendturnier in Wr. Neustadt reisten Melanie Pohanka, Emily Wu, Karoline Pottendorfer, Nathaniel Zilka und Zihao Zhai an, betreut und unterstützt von Kenny Wu und Spielerkollegin Laura Csambal. Vielen Dank dafür! Beim A-RLT in Judenburg traten für Pressbaum Markus Zvonek, Nina und Jakob Sorger sowie Carina Meinke an.

Pressbaumer Mädels holen beim U19 RLT alle Damentitel

 Am ersten Spieltag starteten Nathaniel Zilka im Herreneinzel B-Bewerb, während Zihao Zhai im A-Bewerb antreten durfte. Nathaniel konnte seine beiden Gruppenspiele klar gewinnen und somit ins Halbfinale einziehen. Dort erzielte er auch gegen Carle Brüggenwerth (Linz) einen 2-Satzerfolg und im Finale konnte er Simon Bailoni (Wien) ebenfalls klar besiegen und somit den Sieg im B-Bewerb holen. Zihao Zhai musste im ersten Spiel gegen den an 1 gesetzten Lukas Höfling (Simmering) gleich eine Niederlage einstecken und so im weiteren Raster um Platz 9-16 spielen. Nach einer Niederlage und 2 Siegen konnte er das Turnier mit dem guten 11. Platz beenden. Im Herrendoppel konnten Nathaniel und Zihao ihr erstes Spiel gegen eine Kärntner Paarung klar gewinnen, im Viertelfinale mussten sie sich aber den späteren Finalisten Tobias Bäuerle (Mödling) und Tobias Garcia-Navas (Simmering) knapp geschlagen geben.

 Unsere drei Mädels starteten alle im Mixed und wurden allesamt ins untere Raster gelost, womit sie schon vor dem Finale aufeinander treffen sollten. Emily Wu spielte mit Jannik Auberger (Traun) und die beiden holten sich im ersten Spiel einen deutlichen Sieg gegen eine Kirchdorfer Paarung. Karoline Pottendorfer spielte mit Tobias Rudolf (Graz) und feierte ebenfalls einen klaren Sieg im ersten Spiel, um dann im Viertelfinale auf Emily und Jannik zu treffen. Hier überzeugten Karoline und Tobias mit einem 2-Satzsieg und zogen somit ins Halbfinale ein. Melanie Pohanka mit Partner Christian Tomic konnten ebenso ihre ersten beiden Spiele sicher gewinnen und auch gegen Karoline und Tobias blieben sie unbesiegt und standen somit im Finale. Und auch im Finale gegen Gustav Andree (Graz) und Johanna Höfle (Wolfurt) gaben die Beiden keinen Satz ab und sicherten sich somit ungefährdet den Turniersieg.

 Im Doppel spielte Melanie mit Chiara Rudolf (Graz) und sie hatten keine große Mühe ihr erstes Spiel zu gewinnen. Im Halbfinale trafen sie dann auf die an 1 gesetzten Wolfurterinnen Höfle/Schneider. In einem ausgesprochen spannenden und knappen Match unterlagen Melanie und Chiara in 3 Sätzen und holten somit den 3. Platz. Karoline und Emily zogen ebenfalls mit einem ungefährdeten Sieg ins Halbfinale ein. Dort mussten sie dann gegen Hofer/Masetti nach verpatztem erstem Satz über 3 Sätze gehen, aber am Ende konnten sie dennoch sicher gewinnen. Im Finale warteten dann die Wolfurterinnen und sie lieferten einen Kampf auf Augenhöhe. Das bessere Ende und die besseren Nerven hatten aber Karoline und Emily, die sich somit über den Sieg im Damendoppel freuten.

 Das Dameneinzel war ebenfalls geprägt durch unsere 3 Pressbaumerinnen. In den Gruppenspielen konnten Emily, Melanie und Karoline jeweils beide Spiele für sich entscheiden und somit standen alle 3 im Halbfinale. Komplettiert wurde das Halbfinale durch Johanna Höfle aus Wolfurt. Im ersten Halbfinale blieb Melanie erfolgreich gegen Karoline und stelle somit die erste Finalistin. Im zweiten Halbfinale errang Emily nach fast einer Stunde den Sieg über 3 Sätze gegen Johanna Höfle und sorgte somit für ein rein Pressbaumer Finale. Und hier kämpfen Emily und Melanie auch wieder über 3 Sätze in einem hochklassigen Finale, das am Ende Melanie im dritten Satz mit 21:18 für sich entscheiden konnte.

Dreimal Platz 3 in drei Bewerben für Pressbaum

 Markus Zvonek trat als einziger Spieler aus Pressbaum im Herreneinzel an und konnte in den Gruppenspielen 2 Spiele sicher gewinnen, nur gegen den späteren Turniersieger Nicolas Rudolf (Graz) musste er sich geschlagen geben. Somit spielte er in den verbleibenden Matches um Platz 9 und konnte sich nach zwei weiteren knappen Erfolgen gegen Jürgen Macher (Weiz) und Kim Christian Husmann (Graz) den sehr guten 9. Platz sichern.

 Im Herrendoppel wurden die beiden Paarungen mit Pressbaumer Beteiligung in die gleiche Gruppe gelost. Während Markus mit Partner Simon Hundsbichler (Simmering) beide Spiele verloren geben musste, konnte Jakob Sorger mit Partner Nicolas Rudolf (Graz) ein Spiel gewinnen. Gegen die späteren Turniersieger Philipp Drexler (Graz) und Lukas Weissenbäck (Wien) blieben sie aber auch unterlegen, womit sie nicht ins Halbfinale einziehen konnten.

 Im Mixed Bewerb hatten die Geschwister Nina und Jakob Sorger genannt. In den Gruppenspielen konnten die Beiden zwei sichere 2-Satz Erfolge einfahren und somit ins Halbfinale einziehen. Im Halbfinale trafen Nina und Jakob auf die Paarung Florian Baumgartner (Ohlsdorf) und Alexandra Mathis (Wolfurt). Nachdem sie den ersten Satz noch recht deutlich abgeben mussten, steigerten sie sich im zweiten Satz enorm und entschieden diesen mit 21:18 für sich. Der dritte Satz gestaltete sich dann sehr offen und wurde erst in der Verlängerung mit 22:20 für Baumgartner/Mathis entschieden. Somit gelang zwar nicht der Finaleinzug, aber Jakob und Nina durften sich über den 3. Platz freuen.

 Im Dameneinzel war Pressbaum nur durch Carina Meinke vertreten. Carina konnte ihre beiden Gruppenspiele klar in jeweils 2 Sätzen für sich entscheiden und qualifizierte sich somit fürs Halbfinale. Hier traf sie auf ihre Freundin Katharina Hochmeir (Ohlsdorf) und die Beiden lieferten sich einen tollen fast einstündigen Kampf um den Finaleinzug. Den ersten Satz dominierte Katharina und legte so vor, während Carina im 2. Satz voll dagegen halten konnte und so den Ausgleich erzielte. Im dritten Satz hatte dann nach vielen langen Ballwechseln Katharina wieder das glücklichere Ende und entschied das Spiel ganz knapp zu ihren Gunsten. Im Spiel um Platz 3 ließ Carina aber nichts Anbrennen und holte sich gegen Daniela Adamec (Wimpassing) in 2 Sätzen den guten 3. Platz.

 Im Damendoppel traten Carina und Katharina gemeinsam an, während Nina mit Lena Kremmel aus Wolfurt spielte. In der Gruppe konnte Nina mit ihrer Partnerin 2 Spiele für sich entscheiden, aber gegen die Geschwister Ertl (Kärnten), die späteren Siegerinnen, konnten sie nicht gewinnen. Somit beendeten sie das Turnier auf Platz 5. Carina und Katharina gewannen ihre beiden Gruppenspiele und spielten dann in einer 3er-Gruppe um den Turniersieg. Nach dem Kraftzehrenden Halbfinale im Dameneinzel konnten sie aber beide Spiele nicht gewinnen und landeten so auf dem 3. Platz.

 Am nächsten Wochenende geht es dann weiter mit den Staatsmeisterschaften in Feldkirch, bei denen auch Pressbaum gut vertreten sein wird!