> Zurück

Zweimal Platz 1 und 5 Stockerlplätze beim 1. ÖBV Schüler RLT 2022

14.03.2022

 Das 1. ÖBV Schüler Ranglistenturnier 2022 wurde vom 12. bis 13. März 2022 in der Sporthalle der Mittelschule Egg in Vorarlberg ausgetragen. Der ASV Pressbaum-Badminton war mit 5 SpielerInnen beim Turnier vertreten, Mia und Lisa Gindulin, Matthias Trimmel, Luca Bucek und Theo Pap, die von unserem Trainer Vladimir Vangelov betreut wurden.

 Mia Gindulin gewinnt das Dameneinzel U13  Das Dameneinzel U13 wurde in drei 3er-Gruppen gespielt. Mia konnte ihre beiden Spiele in der Gruppe überlegen für sich entscheiden und qualifizierte sich somit für die Spiele um Platz 1-3. Im Spiel gegen Helene Linninger hatte sie keine Mühe in 2 Sätzen zu gewinnen, aber gegen Ziling Zhan (Kärnten) würde sie dann doch noch gefordert. Dennoch holte sich Mia überzeugend und mit einer tollen Leistung in 2 Sätzen mit 21:17, 23:21 gegen die top-gesetzte Kärntnerin den ersten Platz. Im Damendoppel spielte Mia wieder gemeinsam mit Aimee Tran (Mödling). Da Aimee schon ein Jahr älter als Mia ist, mussten die Beiden erstmals in der U15 antreten. Da sie an Position 2 gesetzt waren, starteten sie ihr erstes Spiel im Halbfinale, das sie nach anfänglichen Schwierigkeiten dann doch in 3 Sätzen gewinnen konnten. Somit standen sie im Finale gegen die Favoriten aus Kärnten, Lea Kreulitsch und Ziling Zhan. Auch wenn sie im Finale in 2 Sätzen unterlegen waren, freuten sie sich doch über den zweiten Platz beim ersten Antreten in der U15 bei einem ÖBV Ranglistenturnier. Das Mixed U13 spielte Mia mit Finn Petraschek (Mödling) und sie hatten keine Mühe ihr erstes Spiel gegen eine Vorarlberger Paarung zu gewinnen. Im Halbfinale gegen Zhang/Zhan aus Kärnten waren sie dann aber klar unterlegen und durften sich dennoch über Platz 3 freuen.

Theo Pap gewinnt mit Marc Tobolski das Herrendoppel U11 Im U11 Herrendoppel waren 4 Paarungen genannt, so dass der Sieger in einer 4er-Gruppe ermittelt wurde. Theo und Marc (Mödling) waren an 1 gesetzt und wurden ihrer Rolle auch gerecht. Sie konnten alle drei Spiele in 2 Sätzen gewinnen. Nur gegen das Doppel Gintersdorfer/Rinner (Enns/Egg) wurden sie ordentlich gefordert, aber mit 23:21, 21:19 behielten sie knapp die Oberhand und sicherten sich den Sieg in der U11. Im Herreneinzel U11 verlor Theo leider seine beiden Spiele in der Gruppe zum Teil nur sehr knapp, so dass er anschließend um Platz 7-9 weiterspielte. Hier konnte er sich aber mit 2 klaren Siegen den 7. Platz sichern. Im Mixed U11 trat Theo mit seiner erst 7-jährigen Vereinskollegin Lisa Gindulin an. Schon im ersten Spiel trafen sie auf die späteren Sieger Vogel/Kalb (Fußach) und mussten sich daher in 2 Sätzen geschlagen geben.

Lisa Gindulin belegt Platz 3 mit Faye Tran im Damendoppel U11 Wie schon bei ihrem ersten Turnier trat Lisa wieder gemeinsam mit der Mödlingerin Faye Tran im Doppel an. Im ersten Spiel konnten sie die Vorarlberger Paarung Kalb/Rinderer in 2 Sätzen mit 21:15, 21:15 besiegen, mussten dann aber im Halbfinale die Überlegenheit der Kärntnerinnen Zhan/Zhou anerkennen. Mit Platz 3 standen sie aber gemeinsam mit den Siegern auf dem Podest. Das Dameneinzel U11 wurde in 4 Gruppen ausgetragen. Lisa verlor zwar ihr Spiel gegen die an 1 gesetzte Katharina Ertl (Neuhofen) in ihrer Gruppe, konnte aber gegen Magdalena Trebo (Fußach) gewinnen und somit um Platz 5-8 weiterspielen. Obwohl sie ihre weiteren beiden Spiele abgeben musste, zeigte sie eine prima Leistung und kann daher mit Platz 8 zufrieden sein.

Matthias Trimmel und Luca Bucek belegen Platz 3 im Doppel U13 Matthias und Luca trat zum ersten Mal gemeinsam im Doppel bei einem Österreichischen Ranglistenturnier an zeigten eine ansprechende Leistung. In einer 4er-Gruppe besiegten sie die Vorarlberger Paarung Diem/Vogel, hatten aber gegen die starken Paarungen Bürger/Vogel (Fußach) und Lehner/Petraschek (Wr. Neustadt/Mödling) das Nachsehen und belegten somit den 3. Platz. Im Herreneinzel U13 konnte Matthias 2 seiner 3 Spiele in der Gruppe gewinnen und sich somit als Zweiter für die Spiele um Platz 4-6 qualifizieren. Luca konnte in seiner 3er Gruppe auch ein Spiel gewinnen und sich daher ebenfalls als Zweiter für die Spiele um Platz 4-6 qualifizieren. In der 3er-Gruppe mussten sich beide Finn Petraschek geschlagen geben, und Matthias besiegte Luca im letzten Spiel, womit die beiden Pressbaumer Platz 5 und 6 belegten. Für das Mixed in der U13 trat Matthias mit Helene Linninger (Enns) an, während Luca mit Anja Blauensteiner (Dornbirn) spielte. Beide Paarungen mussten aber ihr erstes Spiel verloren geben und konnten somit das Halbfinale nicht erreichen.

Vladimir Vangelov: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftreten und der Leistung der Kinder. Alle haben sehr gute Spiele gezeigt und vor allem bei den Jüngsten habe ich eine deutliche Steigerung gesehen.“

Wir gratulieren unseren 5 PressbaumerInnen zu den tollen Leistungen!    

 

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und zu verbessern. Mit Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz