> Zurück

Halbfinale für Emily Wu im Mixed in Medvode

02.12.2018

 Vom 30. November bis zum 2. Dezember fanden in Medvode, Slowenien die FZ FORZA U17 Medvode International 2018 statt. Die fünf Pressbaumer Karoline Pottendorfer, Carmen Reznicek, Emily Wu, Zihao Zhai und Nathaniel Zilka reisten gemeinsam mit weiteren Niederösterreichischen Teilnehmern zu diesem internationalen Turnier nach Mevode. Betreut wurden Sie von Kenny Wu.

 Karoline, Emily, Zihao und Nathaniel spielten das BEC U17 Turnier, Carmen trat noch in der U15 beim 10th Medvode Forza Cup 2018 an. Carmen spielte in zwei Disziplinen, im Einzel und im Doppel mit der Slowenin Masa Oblak. Im Einzel konnte Carmen ein Spiel in der Gruppenphase gewinnen, sich aber somit nicht für das Achtelfinale qualifizieren. Im Doppel erzielten Carmen und Masa einen 2-Satzerfolg gegen eine Slowenische Paarung und schafften es somit ins Achtelfinale, dort waren sie einer gesetzten Paarung aus Italien aber deutlich unterlegen.

 Zihao und Nathaniel traten beide im Einzel und gemeinsam im Doppel beim BEC Turnier an. Im Einzel mussten sich Beide im ersten Spiel geschlagen geben und im Doppel war ebenfalls Endstation gegen eine spanische Paarung. Emily Wu trat in allen Disziplinen an. Im Einzel traf sie in der ersten Runde auf die Ungarin Petra Meszaros und musste sich in 2 Sätzen klar geschlagen geben. Karoline spielte Doppel mit Emily und sie trafen gleich im ersten Spiel auf die späteren Turniersieger. Daher war für sie das Turnier auch im Doppel nach einem Spiel vorbei. Aber im Mixed sollte es besser laufen. Karoline trat im Mixed mit Jannik Auberger (Oberösterreich) an sie schafften es nach zwei Siegen gegen Ungarische Paarungen und einem 3-Satzerfolg gegen zwei Slowenen bis ins Viertelfinale. Dort warteten die an 1 gesetzten Tomic/Loncar aus Serbien, denen sie klar in 2 Sätzen unterlegen waren. Emily spielte im Mixed mit Kai Niederhuber (Oberösterreich) und hatte in Runde 1 ein Freilos. Danach schlugen sie eine Ungarische Paarung in 2 Sätzen, bevor sie die Slowenen Bizjak/Pipan im 3. Satz mit 27:25 niederringen konnten. Im Viertelfinale machten Emily und Kai es wieder spannend, konnten die Spanier Pinto/Martinez aber ebenfalls im dritten Satz in der Verlängerung schlagen und somit ins Halbfinale einziehen. Dort unterlagen sie den an 2 gesetzten Spaniern, aber sie freuten sich den dritten Platz erreicht zu haben.

 Wir gratulieren zu den guten Ergebnissen!