> Zurück

Spitzenspiel zwischen Pressbaum und Traun endet mit Remis

30.09.2019

  Am Sonntag, den 29. September 2019 kam der regierende Mannschaftsstaatsmeister ASKÖ Traun zum 1. Spiel der Saison in der 1. Badminton Bundesliga ins Sacre Coeur nach Pressbaum. Beide Mannschaften konnten auf ihren stärksten Kader zugreifen, weshalb ein spannendes Spiel garantiert war, bei dem die Tagesform entscheiden würde.

 

 Im 1. Herrendoppel spielte Adi Pratama erstmals mit Neuzugang Philipp Drexler gegen die Trauner Routiniers Koch/Zauner. Die Pressbaumer boten streckenweise schon ein sehr gutes Spiel, man merkte ihnen aber an, dass das Zusammenspiel noch nicht ganz passte. Folgerichtig boten sie den Traunern zwar schon ein wenig Paroli, aber konnten den 2-Satzsieg von Koch/Zauner nicht verhindern. Das zweite Herrendoppel bestritten die ebenfalls erstmals zusammenspielenden Neuzugänge Miha Ivanic und Peyo Boychinov gegen die jungen Trauner Gnedt/Filimon. Auch in diesem Spiel war das Zusammenspiel der beiden Pressbaumer noch nicht optimal, aber sie konnten dennoch beide Sätze sicher für sich entscheiden und so das Spiel wieder ausgleichen. Für das Damendoppel traten wieder wie in der letzten Saison die beiden jungen Pressbaumerinnen Carina Meinke und Nina Sorger an, aus Traun standen ihnen Janine Lais und Floprentina Constantinescu gegenüber. Das Spiel stand über 3 Sätze immer auf Messers Schneide, aber leider konnten Carina und Nina nur den 2. Satz gewinnen und unterlagen äußerst unglücklich 19:21 im dritten Satz. Erfreulich war zu sehen, dass die Beiden sich wieder deutlich gesteigert und nur knapp den Sieg verpasst haben. Traun ging also mit 2:1 in Führung.

 Im 1. Herreneinzel standen sich dann – wie mehrfach im Finale der letzten Saison – Adi Pratama und Wolfgang Gnedt gegenüber. Nach der Niederlage im Herrendoppel ließ Adi aber keinen Zweifel aufkommen wer das Spiel gewinnen würde und erzielte nach zwei glatten Sätzen wieder den Ausgleich zum 2:2. Im zweiten Herreneinzel von Miha Ivanic gegen Collins-Valentine Filimon fand Miha im ersten Satz noch gar nicht ins Spiel und musste sich trotz Steigerung im zweiten Satz klar geschlagen geben. Peyo Boychinov konnte aber postwendend im 3. Herreneinzel gegen Kai Niederhuber mit einem klaren 2-Satzsieg wieder für den Ausgleich zum 3:3 sorgen.  Das parallel gespielte Dameneinzel von der erst 17-jährigen Marija Sudimac gegen Janine Lais war eine klare Angelegenheit für Marija, die somit erstmals die Führung für Pressbaum herausspielte.

 Im letzten Spiel, dem Mixed, traten dann die Pressbaumer Jakob Sorger und Dimitria Popstoykova gegen die beiden Trauner Jürgen Koch und Floprentina Constantinescu an. Die ersten beiden Sätze wurden abwechselnd deutlich von Jakob und Dimitria und dann von Koch/Constantinescu gewonnen. Also musste der dritte Satz die Entscheidung bringen! Bis kurz vor dem Ende des 3. Satzes konnte sich keine der Paarungen absetzen, aber dann unterliefen den beiden Pressbaumern ein paar leichte Fehler, die die Trauner zum Sieg im dritten Satz ausnutzten. Somit erreichten die Pressbaumer mit dem Remis im Spitzenspiel gegen den Rekordmeister ihr Mindestziel, mit dem sie angesichts der neuen Zusammenstellung in der Mannschaft und speziell in den Doppeln ganz zufrieden sein können.

 Jetzt gilt es sich für die nächsten Spiele Ende Oktober gut vorzubereiten, da am Doppelwochenende (25. & 26. Oktober 2019) die Spiele gegen die beiden weiteren Spitzenmannschaften in der 1. Bundesliga, Wolfurt und Mödling anstehen. Weitere Bilder vom Spiel gegen Traun gibt es hier: https://photos.app.goo.gl/UsJxnBVWVPKtRJ667