> Zurück

Nach tragischem Unfall erzielt ASV Pressbaum ein 4:4 in Wolfurt

07.10.2018

 Am Samstag den 6. Oktober 2018 musste der ASV Pressbaum-Badminton zum Auswärtsspiel nach Wolfurt reisen. Durch den tragischen Unfall am 28. September musste das neue Team nicht nur auf Antonia Meinke und Chee Tean Tan verzichten, auch Nina Sorger und Carina Meinke waren nicht einsatzfähig. Somit kamen erstmals in der Bundesliga die beiden Jugendlichen Emily Wu und Karoline Pottendorfer zum Einsatz. Unter diesen Umständen war natürlich kein Spiel zu erwarten wie es sich der ASV Pressbaum gewünscht hätte. Vor dem Spiel hielten die Mannschaften des ASV Pressbaum, UBSC Wolfurt, BC Montfort Feldkirch und ASKÖ kelag Kärnten eine Gedenkminute für den verstorbenen Chee Tean Tan ab.

 

 Im ersten Herrendoppel spielten Adi Pratama und Jakob Sorger gegen Bajuk/Sedlmayer und man merkte verständlicherweise dass Jakob unter diesen Umständen nicht ins Spiel finden konnte. Somit hatten die Wolfurter leichtes Spiel in 2 Sätzen zu gewinnen. Im 2. Herrendoppel traten Vladimir Vangelov und Steven Stallwood für Pressbaum erstmals gemeinsam an. Gegen die Wolfurter Nichterwitz/Meusburger konnten sie den ersten Satz gewinnen, verloren dann aber zweimal in der Satzverlängerung und gaben somit sehr unglücklich den zweiten Punkt ab. Das anschließende Damendoppel von Emily und Karoline wurde wie erwartet von den Wolfurtern Baldauf/Mathis gewonnen, aber die beiden jungen Pressbaumerinnen konnten eine erste schöne Talentprobe zeigen. Dennoch ein klarer 0:3 Rückstand für Pressbaum.

 Adi Pratama zeigte im 1. Herreneinzel anfangs auch, dass er sehr vom tragischen Unfall mitgenommen war, und lag deutlich zurück. Aber er nutzte dennoch seine Klasse um Matevz Bajuk doch noch klar in 2 Sätzen zu besiegen. Im 2. Herrendoppel spielte Jun Mai sein erstes Spiel für Pressbaum und musste gegen den jungen Kilian Meusburger hart kämpfen, bevor er die Entscheidung in zwei Sätzen für sich und Pressbaum herbeiführen konnte. Im anschließend ausgetragenen Dameneinzel spielte Pressbaum’s Neuzugang Dimitria Popstoychova gegen die junge Raphaela Winkler. Es zeigte sich von Anbeginn, dass Dimitria keine Gegenwehr zuließ und somit in zwei deutlichen Sätzen den dritten Punkt für Pressbaum holte. Somit stand es 3:3! Die Entscheidung musste also in den letzten beiden Spielen fallen! Das dritte Herreneinzel bestritt Vladimir für Pressbaum gegen Jan Sedlmayr aus Wolfurt. Vladimir kämpfte auf Augenhöhe in beiden Sätzen, aber leider steckte ihm das schwere Herrendoppel noch in den Beinen und er musste sich knapp geschlagen geben. Im abschließenden Mixed traten für Pressbaum Steven und Dimitria erstmals gemeinsam an und die beiden feierten einen klaren 2-Satzsieg gegen die Wolfurter Routiniers Nichterwitz/Baldauf.

 Am Ende erreichte der ASV Pressbaum ein respektables 4:4, das unter normalen Umständen sicher besser ausgefallen wäre!  Der ASV Pressbaum möchte sich hiermit auch bei der Wolfurter Mannschaft, sowie den Mannschaften von Feldkirch und Kärnten bedanken, die die Pressbaumer Mannschaft in dieser schweren Stunde freundschaftlich unterstützt haben.

Hier gibt es Bilder vom Spiel: https://photos.app.goo.gl/siuCtKt5uspAxRQE8