> Zurück

ASV Pressbaum stürmt mit 8:0 Heimsieg an Tabellenspitze

31.01.2021

 Nachdem die Bundesligasaison 2020/21 nach dem ersten Spiel aufgrund der Corona Pandemie unterbrochen wurde, hatte das Bundesligaforum Mitte Januar entschieden die Saison am 30. Januar 2021 fortzusetzen. Allerdings wurde beschlossen die Saison ausnahmsweise nur mit einer Hinrunde auszutragen, da eine Durchführung von Hin- und Rückrunde nicht mehr möglich wäre. Somit wird in nur 5 Spielen für jede Mannschaft entschieden, welche Mannschaften sich fürs Halbfinale qualifizieren. Entsprechend wichtig war es für uns nach dem Unentschieden im ersten Auswärtsspiel gegen den UBSC Wolfurt im zweiten Spiel möglichst viele Punkte zu holen.

 Das erste Heimspiel in der Sporthalle des Sacre Coeur wurde unter strengen Corona-Maßnahmen ausgetragen. Zum Leidwesen der SpielerInnen waren keine Zuschauer erlaubt und alle SpielerInnen, wie auch alle Betreuer, Schiedsrichter und Trainer, mussten einen gültigen, negativen Corona-Test vorweisen. Glücklicherweise war das Spiel des ASV Pressbaum-Badminton gegen den BC Montfort Feldkirch nicht von positiven Corona-Tests beeinträchtigt. Dahingegen gab es bei beiden weiteren Spielen der 1. Bundesliga positive Corona-Fälle, so dass das Spiel zwischen dem ASKÖ Traun und BSC 70 Linz sogar verschoben werden musste.  

 Für die Begegnung gegen Feldkirch stand uns nahezu der komplette Kader zur Verfügung, nur Philipp Drexler war aufgrund seiner Verletzung im letzten Jahr noch immer nicht voll einsatzbereit. Da seit dem Abbruch der Saison 2019/20 die Mannschaft erstmals fast vollständig zusammenkam, nutzten wir die Gelegenheit den SpielerInnen in einer kleinen Zeremonie die Goldmedaillen für den Mannschafts-Staatsmeistertitel 2020 zu überreichen. Corona-bedingt war eine Meisterfeier aber leider noch immer nicht möglich! Gerhard Volk sagte dazu: „Gratulation an alle Spieler der besten Mannschaft der Saison 2019/20 zum verdienten Meistertitel, dem dritten in der Geschichte des ASV Pressbaum-Badminton!“  

 Entsprechend der Zielsetzung möglichst 4 Punkte gegen Feldkirch zu erzielen, wählte Spielertrainer Adi Pratama eine starke Aufstellung, die dem Gegner nur wenig Chancen auf einen einzelnen Spielerfolg geben sollte. Im ersten Herrendoppel traten Pawel Pietryja und Peyo Boychinov gegen Josip Uglesic und Simon Bailoni an. Die Feldkircher Nr.1 und der junge Jugendnationalkaderspieler waren aber chancenlos gegen die beiden Pressbaumer und mussten sich mit 21:12, 21:6 deutlich geschlagen geben. Im zweiten Herrendoppel spielte Adi Pratama zusammen mit Jakob Sorger gegen die Routiniers aus Feldkirch, Fabian Steurer und Simon Rebhandel. Adi und Jakob konnten auch das zweite Doppel jederzeit kontrollieren und sicherten mit einem klaren 21:16, 21:12 Erfolg das 2:0 für Pressbaum. Im anschließenden Damendoppel zeigten Nina Sorger und Carina Meinke eine starke Leistung gegen die National- und Jugendnationalspielerinnen Serena Au Yeong und Lena Rumpold. In beiden Sätzen konnten Carina und Nina das Spiel von Anfang an dominieren und so mit 21:14 und 21:16 sicher gewinnen. Sie holten somit den 3. Punkt und die 3:0 Führung für Pressbaum.  

 Nach dem optimalen Start in den Doppeln mit maximaler Ausbeute, wurden als nächstes die Einzelspiele ausgetragen. Das erste Herreneinzel bestritt wie gewohnt Adi gegen den Feldkircher Josip Uglesic. Adi geriet zwar zu Beginn des ersten Satzes kurz in Rückstand, aber er hatte trotzdem keine große Mühe den ersten und auch den zweiten Satz für sich zu entscheiden (21:16, 21:9) und fixierte somit den vierten Punkt für Pressbaum. Im 2. Herreneinzel stand dann Peyo Boychinov dem Feldkircher Fabian Steurer gegenüber. Während Fabian Steurer in der letzten Saison noch einen Satz gegen Peyo gewinnen konnte, zeigte Peyo diesmal von Beginn an, dass er als Sieger vom Platz gehen würde. Mit einem klaren 2-Satzsieg (21:9, 21:9) stellte Peyo den Spielstand auf 5:0 für Pressbaum. Auch Marija Sudimac wollte ihren Beitrag zu unserem Sieg beisteuern, aber da die Feldkircher zum Dameneinzel nicht antraten, kam es nicht zum Spiel. Folglich wurde der Spielstand direkt auf 6:0 erhöht. Im dritten Herreneinzel waren wir sehr gespannt den ersten Auftritt unseres Neuzuganges aus Tschechien, Jan Janostik, zu sehen. Der erst 17-jährige Jan trat gegen den noch 16-jährigen Simon Bailoni an. Aber der Unterschied war zu groß um das ganze Potential des neuen Pressbaumers abschätzen zu können. In zwei deutlichen Sätzen (21:4, 21:6) holte sich Jan seinen ersten Sieg und stellte somit den Spielstand auf 7:0.  Somit waren die 4 Punkte schon gesichert und das Ergebnis des letzten Matches bedeutungslos. Aber dennoch wurde auch dort um jeden Punkt gekämpft! Adi hatte wieder Pawel Pietryja und Emily Wu ins Mixed gestellt, wo sie auf das starke Feldkircher Mixed mit Simon Rebhandl und Serena Au Yeong trafen. In ihrem erst zweiten Spiel harmonierten die Beiden schon besser und so konnten sie den ersten Satz nach einem Rückstand von 17:20 noch mit 22:20 gewinnen. Aber auch die Feldkircher wollten gewinnen und holten sich den zweiten Satz, ebenfalls denkbar knapp mit 21:19. Im dritten Satz spielten sich Pawel und Emily dann aber einen kleinen Vorsprung heraus, den sie sich nicht mehr nehmen ließen und mit 21:15 gewannen. Somit war das Wunschergebnis fixiert: 8:0 für Pressbaum.  

 Da Mödling und Wolfurt sich im zweiten Spiel der Bundesliga die Punkte teilten und das Spiel von Traun und Linz verschoben wurde, schob sich Pressbaum somit auf den ersten Tabellenplatz. Traun oder Linz könnten aber Pressbaum mit einem deutlichen Sieg im Nachholspiel noch auf den zweiten Platz verdrängen. In den verbleibenden 3 Spielen ist unser Ziel zumindest Platz 2 zu erreichen, um im Halbfinale dann ein Heimspiel in Pressbaum austragen zu können. Im nächsten Spiel am 13. Februar 2021 kommt es in Mödling zum Niederösterreichderby gegen Badminton Mödling, bevor der ASV Pressbaum dann am 6. März zum Rekordmeister nach Traun reisen muss. Das letzte Spiel der Runde wird dann am 27. März als Heimspiel im Sacre Coeur gegen den BSC 70 Linz ausgetragen. Die Halbfinal- und Finalspiele sind dann alle für den Monat April angesetzt. Wir hoffen, dass dann alle Pressbaumer Badmintonfans unser Team wieder vor Ort unterstützen dürfen.  

Weitere Fotos gibt es hier: https://photos.app.goo.gl/eYiaYeYgcHhfK43NA

 

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und zu verbessern. Mit Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz