> Zurück

Pressbaum startet Bundesligasaison mit 7:1 Sieg in Feldkirch

31.10.2021

 Das erste Spiel der Bundesligasaison 2021/22 fand für das Team des ASV Pressbaum-Badminton in Vorarlberg gegen Feldkirch statt. Da Mannschaftsführer Adi Pratama mit den Jugendnationalkader SpielerInnen in Kroatien unterwegs war, reisten die Pressbaumer mit einer Minimalbesetzung von 4 Herren und 2 Damen nach Feldkirch. Aber trotz dem Fehlen von Adi Pratama konnte die Mannschaft die erhofften 4 Punkte mit nach Pressbaum nehmen.

 Aufgrund der Minimalbesetzung gab es für die Aufstellung nur wenig Variationsmöglichkeiten. Daher hatte sich Adi Pratama schon vor der Abreise für eine Aufstellung entschieden. Ins erste Herrendoppel schickte er unseren Neuzugang aus Malaysia Iskandar Zulkarnain, der Adi auch vor Ort vertrat und seine Abwesenheit gut kompensierte, zusammen mit unserem jüngsten Spieler, dem noch 17-jährigen Jan Janostik. Sie trafen auf die neue Nummer 1 von Feldkirch, den Slowenen Natan Maksimovic, und den Routinier Fabian Steurer. Im ersten Satz dominierten Iskandar und Jan die Feldkircher nach Belieben und auch den zweiten Satz gewannen sie sicher zum 1:0 für Pressbaum (21:9, 21:16). Im zweiten Herrendoppel traten Philipp Drexler, der nach der langen Verletzungspause in der letzten Saison wieder fit war, mit Peyo Boychinov gegen den jungen Simon Bailoni und den ehemals Alkovener Simon Rebhandl an. Zwar konnten die Feldkircher jeweils bis zur Satzmitte recht gut mithalten, aber auch Philipp und Peyo gewannen klar in 2 Sätzen mit 21:15 und 21:13 und holten somit den zweiten Punkt für Pressbaum. Im anschließenden Damendoppel knüpften unsere beiden Damen Emily Wu und Carina Meinke an die guten Leistungen der letzten Saison an und ließen den beiden Jugendnationalkader Spielerinnen Lena Rumpold und Johanna Doppelreiter wenig Chancen. In 2 Sätzen mit 21:12 und 21:14 stellten sie die Pressbaumer Führung auf 3:0. Somit gelang mit den Doppelspielen ein optimaler Start ins Spiel.

 Die nachfolgenden Einzelspiele begannen mit dem ersten Herreneinzel von Iskandar, der uns schon im heurigen Sommercamp viel Freude bereitet hatte, gegen Natan Maksimovic. Und hier zeigte Iskandar dem Neuzugang der Feldkirchner deutlich seine Grenzen auf. Ohne große Anstrengung gewann der Pressbaumer mit 21:5 und 21:9 und erhöhte die Führung auf 4:0. Im zweiten Herreneinzel traf Philipp Drexler auf seinen ehemaligen Kollegen im Nationalteam, Michael Giesinger. Erfreulicherweise konnte Philipp das Spiel jederzeit kontrollieren und wie schon alle Spiele zuvor auch in 2 klaren Sätzen gewinnen. Somit stand es 5:0 und der Sieg war schon mal gesichert. Das Dameneinzel wurde von Emily Wu gespielt, der Johanna Doppelreiter gegenüberstand. Während Emily im ersten Satz noch etwas kämpfen musste, dominierte sie den zweiten Satz jederzeit und gewann sicher mit 21:15, 21:9. Unser Youngster Jan, der schon in der letzten Saison alle seine Einzelspiele gewinnen konnte, begann auch die neue Saison sehr stark. Gegen Simon Rebhandl gewann er das dritte Herreneinzel mühelos mit 21:8, 21:10 und sorgte somit mit dem 7:0 vorzeitig für den erhofften 4-Punktesieg.

 Somit war das Mixed nur noch von untergeordneter Bedeutung. Adi Pratama hatte Peyo Boychinov erstmals mit Carina Meinke fürs Mixed zusammengestellt. Und wie erwartet wurde dies das schwierigste und spannendste Spiel. Simon Bailoni und Lena Rumpold konnten den ersten Satz mit 21:17 gewinnen, während Peyo und Carina den zweiten Satz mit 21:19 für sich entschieden. In Satz 3 zeigte sich dann aber das noch nicht optimale Zusammenspiel der beiden Pressbaumer und somit holten die Gegner Satz 3 mit 21:13 und somit den Ehrenpunkt für Feldkirch. Mit dem Endergebnis von 7:1 waren aber alle sehr zufrieden, konnten sie somit doch die Heimreise nach Pressbaum mit den wichtigen 4 Punkten aus dem ersten Spiel im Gepäck antreten.

 Im Parallel-Spiel am Samstag besiegte Mödling die Mannschaft aus Wolfurt mit 5:3 und bewies, dass sie in dieser Saison mit zu den Favoriten auf den Meistertitel zählen. Im dritten Spiel, dem Oberösterreich Derby zwischen Traun und Linz, gewann der Rekordmeister aus Traun mit 6:2 und deutete an, dass sie auch heuer wieder den Titel nach Traun holen möchten. Somit ist zu erwarten, dass den Pressbaumern in den nächsten Spielen sicher schwerere Aufgaben als im Auftaktspiel bevorstehen.

Das nächste Spiel findet wieder auswärts statt, und wird am kommenden Samstag, den 6. November 2021 um 15:00 Uhr gegen den BSC 70 Linz ausgetragen. 

Das erste Heimspiel gibt es dann am 20. November 2021 um 15:00 Uhr gegen den UBSC Wolfurt.

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und zu verbessern. Mit Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz