> Zurück

Österreichische Staatsmeisterschaften 2022: 2x Gold für Philip Birker

07.02.2022

Die Österreichischen Staatsmeisterschaften 2022 fanden von 4. bis 6. Februar 2022 in Dornbirn statt. Für Pressbaum gingen Emily Wu, Karoline Pottendorfer, Carina Meinke, Jakob Sorger, Roman Zirnwald und Philip Birker an den Start.  

Begonnen wurde mit dem Mixed-Doppel. Hier konnte Karoline Pottendorfer, mit ihrem Partner Michael Tomic aus Mödling, die erste Runde souverän gewinnen, musste sich dann aber im Viertelfinale den an ¾ gesetzten Nationalteam-Spielern Andree/Au Yeong geschlagen geben. Jakob Sorger und Emily Wu trafen nach schwieriger Auslosung direkt auf die junge Paarung Bailoni/Rumpold, die bereits in der Bundesliga ihr Können bewiesen haben. Sie hatten mit 18:21, 18:21 leider auch das Nachsehen.  

Den ersten Titel der Staatsmeisterschaften gewann Philip Birker für Pressbaum im Mixed mit Katharina Hochmeir. Die Beiden erreichten das Halbfinale problemlos. Hier konnten sie nach Startschwierigkeiten und verlorenem ersten Satz das Spiel gegen Bailoni/Rumpold für sich entscheiden. Im Finale zeigten sie ihre ganze Klasse und holten sich mit deutlich in 2 Sätzen mit 21:10 und 21:12 den Titel gegen die Lokalmatadore aus Wolfurt Rene Nichterwitz und Lena Kremmel. 

Im Dameneinzel traten Emily Wu und Carina Meinke an. Carina musste im ersten Spiel bereits gegen die ehemalige Staatsmeisterin Bianca Schiester aus Mödling antreten und konnte sich erst nach einer Stunde Spielzeit mit 23:21, 17:21 und 23:21 denkbar knapp durchsetzen. Leider ging ihr nach dem intensiven Spiel und zu wenig Pause die Kraft im Viertelfinale aus und sie musste sich gegen Martina Nöst in 3 Sätzen knapp geschlagen geben. Emily Wu konnte sich nach einem Freilos und einem souveränen Sieg gegen Anja Rumpold im Viertelfinale den Einzug ins Halbfinale sichern. Dort traf sie auf Martina Nöst. Nach einem klaren Sieg im ersten Satz, konnte sie ihre gute Leistung nicht bis zum Ende aufrechterhalten und verlor ebenfalls in 3 Sätzen. Dennoch sicherte Emily sich somit die Bronzemedaille im Dameneinzel. 

Im Damendoppel gingen für Pressbaum Emily Wu mit Karoline Pottendorfer und Carina Meinke mit Alexandra Mathis aus Ohlsdorf an den Start. Karoline und Emily zeigten eine sehr gute Leistung und sicherten sich nach einem Sieg gegen Doppelreiter/Rumpold den Einzug ins Halbfinale. Hier trafen sie auf die Paarung Schiester/Sarosi aus Mödling. Vor allem im 2. Satz konnten sie das Spiel bis zum Ende offen gestalten und verloren denkbar knapp mit 14:21, 20:22. Auch Carina und Alexandra erreichten das Halbfinale nach einem Sieg über Nöst/Höfle. Im Halbfinale zeigte sich dann, dass sie zum ersten Mal zusammenspielten und trotz gutem Spiel mussten sie sich den Nationalteam Spielerinnen Hochmeir/Au Yeong recht deutlich geschlagen geben. Damit konnten sich die Pressbaumerinnen aber über die Bronzemedaillen im Damendoppel freuen.  

Im Herrendoppel spielte Jakob Sorger mit dem Feldkircher Simon Bailoni. Leider mussten sich die Beiden bereits im ersten Spiel in 2 knappen Sätzen gegen Rudolf/Andree geschlagen geben. Für Philip Birker mit seinem Partner, Pressbaum‘s Bundesligaspieler Philipp Drexler, und Roman Zirnwald mit seinem ehemaligen Partner Dominik Stipsits verlief es dagegen sehr erfolgreich. Beide Paarungen erreichten das Finale ohne Satzverlust. Im Finale konnten sich Birker/Drexler mit 21:18 und 21:14 durchsetzen. Somit holte Philip Birker einen weiteren Titel für Pressbaum und mit seinem 2. Platz trug Roman Zirnwald mit einer Silbermedaille zum Erfolg des Pressbaumer Teams bei.  

Wir gratulieren den Pressbaumer Spielern zu 2x Gold, 1x Silber und 3x Bronze!

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und zu verbessern. Mit Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz