> Zurück

ASV Pressbaum gewinnt NÖ-Derby gegen Mödling mit 6:2

13.02.2022

 In der vorletzten Runde der Saison in der 1. Badminton Bundesliga empfing der ASV Pressbaum den Lokalrivalen aus Mödling. Während die Mödlinger Corona-bedingt ersatzgeschwächt anreisten, verzichteten die Pressbaumer noch auf einen Einsatz von Adi Pratama, der die Mannschaft aber aufstellte und beim Spiel betreute.  Um den Abstand zum Zweitplatzierten, den BSC 70 Linz, aufrechtzuerhalten war ein Sieg notwendig, denn die Linzer waren am Samstag beim Spiel gegen die Mannschaft aus Wolfurt favorisiert, da auch die Vorarlberger einige Coronafälle zu beklagen hatten.

 Ins erste Herrendoppel stellte Adi Pratama Pressbaum’s Nr 1, Iskandar Zulkarnain zusammen mit Jan Janostik. Die Beiden trafen auf den Jugendnationaltrainer Daniel Graßmück und seinen Schützling Michael Tomic. In beiden Sätzen konnten die Mödlinger das Spiel anfangs offen gestalten, aber letztendlich erzielten Iskandar und Jan mit 21:16, 21:16 einen sicheren 2-Satzsieg und sorgten somit für einen gelungenen Auftakt. Das zweite Herrendoppel war von Beginn an eine klare Angelegenheit für Pressbaum. Peyo Boychinov und Philipp Drexler standen Christian Tomic und Justin Sundara gegenüber, wobei letzterer seinen ersten Einsatz in der 1. Bundesliga erleben durfte. Entsprechend einseitig verlief die Partie und endete mit einem klaren 21:12, 21:12 Sieg für die Pressbaumer. Das Damendoppel spielten wieder Carina Meinke und Emily Wu für Pressbaum gegen Bianca Schiester und Katrin Neudolt, die frisch gekürten Staatsmeisterinnen im Damendoppel bzw. Dameneinzel. Da Katrin Neudolt zudem in der Bundesliga sowohl im Einzel wie auch im Doppel noch ohne Niederlage dastand, war ein schweres Spiel für die Pressbaumerinnen zu erwarten. Den ersten Satz agierten Carina und Emily noch etwas nervös und so ging er auch mit 17:21 verloren. Aber in Satz 2 steigerten sich die beiden Pressbaumerinnen und konnten mit 21:19 ausgleichen. Im Entscheidungssatz erspielten sich Carina und Emily gleich eine kleine Führung und kontrollierten diese zum überzeugenden 21:14 Sieg, der Pressbaum eine klare 3:0 Führung bescherte.

 Im hochklassigen 1. Herreneinzel traf Iskandar Zulkarnain wieder auf den Tschechen Jan Louda auf Mödlinger Seite. Im Hinspiel hatten sich die beiden stärksten Einzelspieler der Liga schon ein spannendes Spiel geliefert mit dem besseren Ende für Iskandar. Auch diesmal musste die Entscheidung wieder in 3 Sätzen gefunden werden, aber leider mit umgekehrtem Ausgang. Während Satz 1 vom Pressbaumer gewonnen wurde, ging der zweite Satz an Mödling. Und die Entscheidung fiel dann erst in der Verlängerung des dritten Satzes. Mit einem Netzroller im letzten Ballwechsel gelang Jan Louda die Revanche gegen Iskandar und somit der Anschlusspunkt zum 3:1. Im zweiten Herreneinzel begann Peyo Boychinov gegen Michael Tomic sehr unkonzentriert und lag schnell überraschend deutlich im Rückstand. Doch fand er dann zurück ins Spiel und entschied Satz 1 noch knapp mit 21:19 für sich. Der zweite Satz verlief dann wie eher erwartet und so konnte Peyo mit 21:8 die Pressbaumer Führung auf 4:1 ausbauen.  Und auch auf Jan Janostik war Verlass im 3. Herreneinzel. Der Mödlinger Christian Tomic war von Anfang an ohne große Chancen und so holte Jan mit 21:10, 21:10 den fünften Punkt für Pressbaum. Im Dameneinzel zeigte sich die junge Bulgarin Tanya Ivanova von ihrer bisher besten Seite. Gegen die Staatsmeisterin im Dameneinzel Katrin Neudolt spielte sie von Beginn an sehr druckvoll und somit gelang es ihr Satz 1 mit 22:20 zu gewinnen. Aber im zweiten Satz schien das Spiel zu kippen. Mit 21:13 war die Mödlingerin deutlich überlegen und erzwang mit diesem Erfolg den 3. Satz. Aber hier gelang es dann Tanya wieder das Spiel zu dominieren und mit 21:14 baute sie die Pressbaumer Führung auf 6:1 aus.

 Somit wurde im letzten Spiel, dem Mixed, entschieden, ob Mödling sich noch einen wichtigen Punkt erkämpfen konnte. Aus diesem Grund hatten sie den starken Jan Louda und Bianca Schiester ins Mixed geschickt, die auf die Pressbaumer Philipp Drexler und Emily Wu trafen. Und tatsächlich ging die Taktik der Mödlinger auf. Mit seinem starken Angriffsspiel kamen die beiden Pressbaumer nicht zurecht und mussten sich mit 16:21 und 13:21 geschlagen geben.

 Der 6.2 Sieg der Pressbaumer brachte aber die erhofften 3 Punkte zur Verteidigung der Tabellenführung. Vor der letzten Runde des Grunddurchganges am 5. März 2022 hat der ASV Pressbaum somit weiterhin 3 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Linz. Während die Pressbaumer im letzten Spiel auf Traun treffen und Platz 1 nach dem Grunddurchgang fixieren könnten, trifft die Mannschaft aus Mödling im letzten Spiel auf Linz und kann sich aus eigener Kraft einen Platz im Oberen Play-off sichern.

Bilder: Andreas Meinke

Weitere Bilder gibt es hier:  https://photos.app.goo.gl/y3TrE6e8PvMkxZ5r6 

 

 

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und zu verbessern. Mit Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz