> Zurück

Pressbaum sichert sich das Heimspiel fürs Semifinale mit 7:1 Sieg gegen Kärnten

17.03.2019

 Am Samstag, den 16. März wurde die letzte Runde des Grunddurchgangs in der 1. Badminton Bundesliga gespielt und es wurde mit Spannung erwartet, ob der ASV Pressbaum-Badminton sich noch auf den 2. Platz verbessern konnte. Während der ASV Pressbaum zum Spiel gegen Kärnten nach Klagenfurt reisen musste, wurde in Wolfurt zeitgleich das Spiel von Wolfurt gegen Traun ausgetragen. Nur bei einem Sieg einer der beiden Mannschaften in Wolfurt konnte Pressbaum sich bei einem 4-Punkte Sieg (7:1 oder 8:0) noch auf Platz 2 vorschieben und somit das Heimrecht im Halbfinale sichern.  

 Die Pressbaumer traten entsprechend mit einer starken Mannschaft in Kärnten an, auch wenn Philip Birker, Philip Katsaros, Ema Cizelj und Vladimir Vangelov nicht spielbereit waren. Die Kärtner verzichteten auf ihre Legionäre Filip Spoljarec, Blagovest Kisyov und Atanaska Spasova. Die Chancen standen also gut für einen deutlichen Sieg! Das erste Herrendoppel spielten für Pressbaum Adi Pratama und Steven Stallwood gegen Miha Ivancic und Philipp Drexler. Den ersten Satz gewannen die Pressbaumer deutlich mit 21:10. Im zweiten Satz kamen die Kärntner etwas besser ins Spiel, aber mussten dennoch eine glatte 2-Satzniederlage hinnehmen. Das zweite Herrendoppel verlief noch deutlicher für Pressbaum. Andrei Adistia und Jakob Sorger ließen Martin Cerkovnik und Markus Grutschnig keine Chance und stellten somit eine 2:0 Führung her. Für das Damendoppel traten wieder Nina Sorger und Carina Meinke für Pressbaum gegen zwei junge Spielerinnen aus Kärnten an, Denise Hofer und Alina Kopetzky. Aber die beiden Kärntnerinnen waren hoffnungslos überfordert und Nina und Carina trugen mit einem hohen 2-Satzsieg den dritten Punkt für Pressbaum bei.

 Mit den Einzelspielen ging es weiter. Das erste Herreneinzel bestritt Adi Pratama gegen den jungen Philipp Drexler und Adi hatte keine Mühe in zwei Sätzen (21:6, 21:7) den Spielstand auf 4:0 zu erhöhen. Das Spiel lief also ganz nach Plan. Im zweiten Herreneinzel stand Jun Mai für Pressbaum dem Kärntner Miha Ivancic gegenüber. Und wie erwartet behielt Ivancic in 2 Sätzen die Oberhand und holte somit den ersten Punkt für Kärnten. Somit durften die Pressbaumer keinen Punkt mehr abgeben! Das Dameneinzel von Dimitria Popstoykova gegen die junge Denise Hofer war dann wieder eine klare Angelegenheit und Dimitria erhöhte mit einem ungefährdeten 2-Satzsieg auf 5:1. Das dritte 3. Herreneinzel wurde dann wieder etwas spannender. Stefan Ratheyser sicherte sich den ersten Satz gegen Markus Grutschnig, musste den 2. Satz aber knapp abgeben. Im dritten Satz war er dann aber deutlich überlegen und entschied das Spiel für sich. Wie schon in der letzten Begegnung gegen Traun stand es also wieder 6:1 vor dem letzten Spiel. Das entscheidende Mixed spielten Andrei Adistia und Dimitria Popstoykova gegen Martin Cerkovnik und Conny Ertl. Und diesmal sollte der Sieg gelingen. Andrei und Dimitria dominierten die beiden Kärntner sehr deutlich und setzten mit einem klaren 2-Satzsieg den Schlusspunkt zum 7:1.  

 Da zur gleichen Zeit Traun mit 5:3 gegen Wolfurt gewinnen konnte, holte sich Pressbaum noch aufgrund der besseren Satzbilanz vor Wolfurt den 2. Platz nach dem Grunddurchgang! Im 1. Semifinale trifft nun Traun auf den Tabellenvierten aus Mödling.  Pressbaum wird im 2. Semifinale im Sacre Coeur in Pressbaum den Tabellendritten aus Wolfurt empfangen! Das Semifinale wird am 31. März 2019 um 11:00 Uhr im Sacre Coeur ausgetragen und wir hoffen auf zahlreiche Fans. In diesem, einem Spiel wird die Entscheidung fallen, wer ins Finale gegen den Sieger der Partie Traun vs Mödling einziehen wird.

Hier gibt es weitere Bilder vom Spiel: https://photos.app.goo.gl/aEZaavnF94aKxh6Q6