> Zurück

Pressbaum siegt gegen Wolfurt im Golden Set und zieht ins Bundesliga Finale ein

31.03.2019

 Am Sonntag, den 31. März 2019 wurde das 2. Halbfinale in der Badminton Bundesliga zwischen dem ASV Pressbaum und UBSC Wolfurt in der Sporthalle des Sacre Coeur in Pressbaum ausgetragen. Nach der Regeländerung für diese Saison werden die Halbfinale nur mehr in einem Spiel ohne Rückspiel entschieden. Nachdem Traun sich am Samstag durch ein 5:3 über Mödling den ersten Platz im Finale sichern konnte,  galt es für den ASV Pressbaum gegen den Vizemeister aus Wolfurt zu bestehen um ebenfalls ins Finale einziehen zu können. Mit der Unterstützung des Heimpublikums wurde entsprechend um jeden Punkt gekämpft und die Begegnung sollte bis zum letzten Ballwechsel spannend bleiben.

 

 Für das 1. Herrendoppel stellte Adi Pratama gegen Wolfurt Andrei Adistia und Steven Stallwood auf, die sich mit den beiden Wolfurtern Bajuk/Sedlmayer ein enges Match lieferten. Den ersten Satz entschieden die Pressbaumer in der Verlängerung mit 23:21 für sich und auch den 2. Satz gewannen sie nur knapp, aber stellten so die 1:0 Führung für Pressbaum her. Als zweites Spiel wurde das Damendoppel ausgetragen, in dem sich Carina Meinke und Nina Sorger den Wolfurterinnen Elisabeth Baldauf und Lena Kremmel stellen mussten. Vor allem im zweiten Satz konnte man sehen, dass Nina und Carina immer besser ins Spiel kamen, aber es reichte noch nicht für den Sieg und so konnte Wolfurt auf 1:1 ausgleichen. Adi Pratama sorgte dann selbst im 1. Herreneinzel wieder für die erneute Führung der Pressbaumer, da er Matevz Bajuk zu jeder Zeit deutlich dominierte und in 2 Sätzen (21:9 und 21: 11) ohne Chance ließ. Das anschließende Dameneinzel von Dimitria Popstoykova hätte dann schon eine Vorentscheidung bringen können. Aber Elisabeth Baldauf kämpfte sich nach anfänglich klarem Rückstand wieder zurück und entschied den ersten Satz noch mit 21:19 für sich. Im zweiten Satz konnte Dimitria nicht mehr zulegen und so erzielte Wolfurt wieder den Ausgleich zum 2:2. Im anschließenden Mixed standen die Pressbaumer Andrei Adistia und Dimitria Popstoykova den beiden Wolfurtern Rene Nichterwitz und Anna Hagspiel gegenüber. Dieses Spiel wurde wieder klar von den Pressbaumern bestimmt; Dimitria und Andrei zeigten sich von der besten Seite und nach 2 klaren Sätzen bedeutete dies wieder die Führung für Pressbaum: 3:2. Die beiden folgenden Herreneinzel von Jun Mai gegen Kilian Meusburger und Stefan Ratheyser gegen Jan Sedlmayr waren wie erwartet für Wolfurt favorisiert. Leider konnten weder Jun Mai noch Stefan Ratheyser ihre Topleistungen abrufen und somit lag Pressbaum nach 2 klaren 2-Satzniederlagen zum ersten Mal im Rückstand. Im letzten Spiel musste also unbedingt ein Sieg her um die Chance auf den Finaleinzug zu nutzen.

 

 Im 2. Herrendoppel lag es dann an Adi Pratama und Philip Birker den Ausgleich zu schaffen. Und schon im ersten Satz gelang es ihnen die beiden Wolfurter Rene Nichterwitz und Kilian Meusburger klar in die Schranken zu weisen. Und so war die Freude groß, als sie den 2. Satz mit 21:16 beendeten und somit das 4:4 besiegelten!

 Die neuen Regeln in dieser Saison bedeuteten dass für diesen Fall die Entscheidung durch ein sogenanntes „Golden Set“ entschieden wird. Dazu streicht jede Mannschaft 2 der 5 Disziplinen und in der verbleibenden Disziplin wird ein Satz gespielt um den Sieger zu ermitteln. Die Wahl fiel auf das Mixed, in dem für Pressbaum wieder Andrei Adistia und Dimitria Popstoykova antraten, für Wolfurt aber Leon Seiwald und Elisabeth Baldauf spielten. Aber die Pressbaumern blieben auch gegen die neuen Gegner auf der Siegerstraße! Der Satz wurde von Andrei und Dimitria mit 21:15 gewonnen und somit steht Pressbaum im Finale um die Österreichische Mannschaftsmeisterschaft gegen den Rekordmeister aus Traun.

 Das Hinspiel wird am Wochenende vom 13./14. April in Pressbaum ausgetragen, die Entscheidung wird im Rückspiel am Wochenende vom 27./28. April in Traun fallen.

 Hier gibt es weitere Bilder vom Spiel gegen Wolfurt: https://photos.app.goo.gl/9Qj1h53VTSW6qUBf8